andreas boine fachanwalt für strafrecht

strafverteidiger/anwalt für strafrecht dresden

home

Handbuch

Freispruch

Ein Freispruch ergeht, wenn die Unschuld des Angeklagten erwiesen oder seine Schuld unter keinem rechtlichen Gesichtspunkt festgestellt werden kann. Einen Freispruch »aus Mangel an Beweisen« gibt es rechtlich nicht. Gleichwohl ist es verbreitete Unart, dass Gerichte Freisprüche während der Urteilsbegründung zu einem Freispruch »zweiter Klasse« degradieren. Ich halte dies gleichermaßen für unzulässig wie unwürdig.

Im Übrigen sind Freisprüche statistisch ein seltenes Prozeßergebnis. Bei den Gerichten verhandelte Strafverfahren enden nur in 3 bis 4% der Fälle mit einem Freispruch.

Andreas Boine

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Strafrecht, Dresden